Neue "Polizeistation" in Langenhorn eingerichtet


Die Bürgerinnen und Bürger im Langenhorner Wohnquartier "Essener Straße" können sich freuen. Mit dem heutigen Tag hat ihr Wohngebiet eine eigene "Polizeistation" in der Bergmannstraße 13.


Anlass für die Einrichtung war ein gemeinsamer Antrag der CDU, Partei Rechtstaatlicher Offensive und der FDP im Ortsausschuss Langenhorn/Fuhlsbüttel.


Hierzu der CDU-Fraktionsvorsitzende Clemens Nieting:

"Die Polizei muss dort sein, wo auch die Menschen sind. Im Wohnquartier "Essener Straße" wohnt inzwischen jeder vierte Langenhorner, insgesamt also ca. 10.000 Bürgerinnen und Bürger. In der letzten Zeit häuften sich Beschwerden über Belästigungen, Zerstörungen und Überfälle in dem Gebiet. Wir freuen uns, dass die Innenbehörde unserem Antrag im Ortsausschuss folgte und hier jetzt mit einer örtlichen Polizeipräsenz gegensteuern will."

Nach Auskunft des zuständigen Polizeikommissariats 34 wird in der Bergmannstraße zunächst probeweise ein Bürgernaher Beamter an ausgewählten Tagen eine Sprechstunde ausrichten. Ob diese zeitliche Präsenz später noch verändert oder evtl. sogar ausgeweitet werden muss, wird eine Auswertung der Erfahrungen in drei Monaten ergeben.

Zuständig für Rückfragen:
E-Mail: Pressestelle@cdu-nord.de