Einzelhandel am
Winterhuder Marktplatz fördern

Der Winterhuder Marktplatz ist mit den umliegenden Straßenzügen einer der wichtigsten bezirklichen Zentren für die Nahversorgung. Diese Funktion muss im Interesse der Anwohner und der vielen mittelständischen Betriebe erhalten bleiben.

Auf Antrag der CDU-Fraktion im Wirtschafts- und Liegenschaftsausschuss des Bezirkes Hamburg-Nord haben alle Fraktionen zugestimmt, am 23. Oktober um 19:30 Uhr eine öffentliche Sitzung in der Bücherhalle des Einkaufszentrums Winterhuder Marktplatz durchzuführen.

Dazu Ulrich Grunwald, wirtschaftspolitischer Sprecher der CDU-Fraktion in Hamburg-Nord:

Die Situation des Einzelhandels am und um den Winterhuder Marktplatz ist in den letzten Jahren zunehmend schlechter geworden. Geschäfte müssen schließen, Arbeitsplätze, auch Ausbildungsstellen entfallen. Wir als CDU wollen etwas dagegen tun!

Aber natürlich müssen erst alle Beteiligten aus dem Einzelhandel zu Gehör kommen - dann können wir handeln und Bezirksamtsleiter Frommann auffordern, endlich aktiv zu werden. Deshalb haben wir eine Umfrage beim Einzelhandel angeregt und wollen am 23. Oktober eine Anhörung am Winterhuder Marktplatz durchführen."

Rückfragen:
per E-Mail: Pressestelle@cdu-nord.de

[zurück zur Übersicht]