CDU-Fraktion begrüßt neue Ladenschlussregelung

Nach jahrelanger Verzögerung durch die SPD– und GAL-Regierung hat der neue Senat endlich die Kompetenzen für Ausnahmen vom Ladenschlussgesetz auf die Bezirke übertragen. Dies gilt vor allem für Märkte und Messen.

Die CDU-Fraktion in Hamburg-Nord konnte sich mit einer Aufforderung an den Bezirksamtsleiter Frommann durchsetzen, diesen Ermessensspielraum soweit wie möglich auszuschöpfen.

Dazu Dr. Andreas Schott, Bezirksabgeordneter:

Endlich müssen bei Straßenfesten die Einzelhändler nicht mehr zuschauen, wenn viele mögliche Kunden an ihren Geschäften vorbeilaufen. Durch die Genehmigungspraxis der Umlandgemeinden in Schleswig-Holstein und Niedersachsen fließt in erheblichem Umfang die Kaufkraft aus Hamburg ab. Dieser Trend muss zugunsten des Hamburger Einzelhandels gerade in den bezirklichen Zentren umgekehrt werden. Der CDU-geführte Senat hat auch in dieser Frage Handlungsfähigkeit bewiesen."

Zuständig für Rückfragen:
E-Mail: Pressestelle@cdu-nord.de