Radfahren in Parks

CDU-Fraktion begrüßt die Freigabe

In öffentlichen Grünanlagen soll das Radfahren in Zukunft grundsätzlich erlaubt sein. Die Bezirke sollen künftig entscheiden, ob Einschränkungen erforderlich sind. Für die Prüfung notwendiger Ausnahmen hat die CDU-Fraktion jetzt einen Antrag in die Bezirksversammlung eingebracht.

Hierzu Dr. Andreas Schott, Fraktionsvorsitzender:
„Die CDU-Fraktion in Hamburg-Nord begrüßt die grundsätzliche Freigabe des Radfahrens in Parks - bei Vorrang für andere Parkbenutzer. Das Jahrzehnte alte Verbot wird seit langem kaum beachtet. Da es fast nie zu ernsthaften Konflikten gekommen ist, ist ein Verbot überflüssig.

Nach unserer Meinung sollten die Regionalausschüsse prüfen, ob aufgrund von besonderen örtlichen Gegebenheiten Einschränkungen erforderlich sind. Außerdem sollte bis zum Herbst 2006 beobachtet werden, ob und wo sich Nutzungskonflikte zeigen.

Die Freigabe steigert die Attraktivität des Fahrrades als Verkehrsmittel, zumal eine Reihe von Grünanlagen wichtige Wegeverbindungen darstellen.“  

Zuständig für Rückfragen:
E-Mail: Pressestelle@cdu-nord.de