01.03.2006

CDU fordert Aufklärung

Die CDU in der Bezirksversammlung Hamburg Nord hat eine Sondersitzung des Jugendhilfeausschusses gefordert.

Am 06.03.06 wird der einzige Tagesordnungspunkt die ausführliche Berichterstattung des Bezirksamtes im aktuellen Fall von Kindesvernachlässigung auf dem Dulsberg sein.

Dazu die jugendpolitische Sprecherin der CDU Bezirksfraktion Hamburg Nord, Elisabeth Voet van Vormizeele:

„Die uns vorliegenden Informationen zu dem Fall „Elias“ geben genug Anlass, das Handeln des Bezirksamtes kritisch zu hinterfragen. Es geht hier aber nicht ausschließlich um Schuldzuweisung . Wir wollen vor allem, dass auch das künftige Vorgehen geklärt wird. Den Kindern, die in schwierigen familiären Verhältnissen leben, muss rechtzeitig geholfen werden.“

Zuständig für Rückfragen:
CDU-Bezirksfraktion Fraktion Hamburg-Nord
Elisabeth Voet van Vormizeele
0173/ 23 40 914

(zurück zur Übersicht)