31.03.2006

CDU-Fraktion lässt Geschäftsidee prüfen:
Vergabe von Straßennamen an Unternehmen

In neu zu erschließenden Bau- und Industriegebieten könnten Straßennamen in besonderen Fällen an Institutionen und Investoren vergeben werden. In anderen Städten gibt es bereits Erfahrungen und auch in Hamburg-Nord sollte dieser interessante Ansatz aufgegriffen werden. Mit einer heute eingebrachten parlamentarischen Initiative lässt die CDU-Bezirksfraktion die rechtlichen Möglichkeiten und Auflagen klären.

Dazu Hanno Gerken, Abgeordneter der CDU-Bezirksfraktion in Hamburg-Nord:

„Uns geht es nicht darum, den Namen jeder neue Wohnstraße gegen Geld zu veräußern. Gerade in Gewerbegebieten kann dies aber eine sinnvolle Sache sein. Die CDU-Fraktion sieht hier die Möglichkeit, für den Bezirk Hamburg-Nord neue Einnahmequellen zu erschließen und diese Einnahmen unseren Bürgern zugute kommen zu lassen. Unser Ziel ist es, dass solche Mittel für sinnvolle Projekte im Bezirk eingesetzt werden können.“

 

Zuständig für Rückfragen:
CDU-Bezirksfraktion Fraktion Hamburg-Nord
Telefon 46 53 71
pressestelle@cdu-nord.de

(zurück zur Übersicht)