30.05.2006

Zukünftiges Quartierszentrum Dehnhaide:

CDU-Fraktion in Nord: Der Stadtteil Dehnhaide muss mehr aufgewertet werden

HAMBURG. Die CDU-Fraktion in Hamburg-Nord unterstützt die Konzeptentwicklung für ein Quartierszentrum Dehnhaide. “Wir benötigen eine verbesserte Vernetzung der aktiven Einrichtungen in den Quartieren und Stadtteilen“, erklärte Bernd Ohde, CDU-Mitglied im Kultur- und Sportausschuss, in der heutigen (30. Mai) Sitzung des Kultur- und Sportausschusses der Bezirksversammlung Hamburg-Nord.

Gemeinsam mit der kulturpolitischen Sprecherin der CDU-Bezirksfraktion, Ina Diepold, reichte er einen Antrag ein, der sich für die Entwicklung eines Quartierszentrums Dehnhaide und eine breitere Beteiligung der Bürger einsetzt. “Wir erhoffen uns dadurch eine erhöht wirksame soziale Versorgung und eine stärkere Erreichbarkeit der Einrichtungen“, erklärte Ina Diepold.

Die CDU-Fraktion schlug daher vor, eine der nächsten Sitzungen des Kultur- und Sportausschusses im Quartier Dehnhaide stattfinden zu lassen, um sich vor Ort ein genaues Bild machen zu können. Koordiniert mit dem "Landesverband Soziokultur" und "Stattbau" soll das Bezirksamt bei diesem Sitzungstermin einen Zwischenbericht zum Stand der Konzeptentwicklung geben.

Die CDU-Fraktion möchte damit erreichen, dass die Bürger im Quartier Dehnhaide, der Kultur- und Sportausschuss und weitere ortsnahe Fachleute die weitere Planung aktiv begleiten und bereichern.

Zuständig für Rückfragen:
CDU-Bezirksfraktion Fraktion Hamburg-Nord
Telefon 46 53 71
pressestelle@cdu-nord.de

(zurück zur Übersicht)