18.05.2006

Face Lifting für Langenhorner Kirchvorplatz

CDU-Nord: Schulweg am Stockflethweg sicherer machen und den Kirchvorplatz St. Jürgen aufwerten

Kirche und Gemeindehaus sind Anlieger dieses lieblos hergerichteten Platzes, der sich mittlerweile in einem desolaten Zustand befindet. Die wahllos angeordnete "Stadtmöblierung" besteht aus zwei schadhaften Bänken, einer Litfaßsäule, einer Telefonzelle und zwei Papiercontainern. Auch von einer Grasfläche kann angesichts der kahlen Stellen nicht mehr die Rede sein.

Dazu Claus Pfeil, zugewählter Bürger der CDU-Fraktion in Langenhorn/ Fuhlsbüttel:

"Die Ausbesserungen von Bänken und Rasen sowie eine Umgestaltung des ganzen Platzes würde allen Anliegern einen attraktiven kleinen Platz bescheren. Die Container stehen z.B. ohne jede städtebauliche Rücksicht vor der denkmalgeschützten Kirche. Die Aufwertung des Platzes bedarf also keiner großen Investition sondern einfach einer guten Idee für die Umgestaltung.

Im gleichen Zug mit der Neugestaltung sollte eine Maßnahme zur Schulwegsicherung umgesetzt werden. Grundschüler, die aus der Schule kommen und den Stockflethweg in Richtung Pannsweg überqueren, werden von Autofahrern erst sehr spät gesehen, weil ein Knick die Sicht versperrt. 

Die Sicherung des Schulwegs und die Neugestaltung des Kirchvorplatzes sind zwei realisierbare und wichtige Projekte in Langenhorn, für die die CDU-Fraktion sich im Ortsausschuss einsetzt."

Zuständig für Rückfragen:
CDU-Bezirksfraktion Fraktion Hamburg-Nord
Telefon 46 53 71
pressestelle@cdu-nord.de

(zurück zur Übersicht)