15.09.2006

Dr. Andreas Schott
Fraktionsvorsitzender

 

 

Spielhäuser müssen erhalten bleiben

Vor nicht ganz zehn Jahren konnte das Spielhaus Tilly in Eppendorf nur knapp und mit großem Engagement aus dem Stadtteil vor der Schließung bewahrt werden. Unter Verzicht auf die volle Stelle und mit umso mehr ehrenamtlichem Einsatz wurde dieses gut besuchte und seit Jahren anerkannte Spielhaus gerettet.

Inzwischen gibt es eine neue Vorlage aus dem Bezirksamt, die die Zukunft  aller Spielhäuser in Hamburg-Nord in Frage stellt. Heute decken die Spielhäuser mit vergleichsweise geringem Mitteleinsatz ein wichtiges offenes Betreuungsangebot ab. Im Unterschied zu einer Kita werden hier Kinder an Vor- und Nachmittagen und z.T. sogar in den Ferien flexibel betreut.

In Anbetracht des weit reichenden ehrenamtlichen Engagements handelt es sich um vergleichsweise wenig Geld,  z.B. im Falle des Spielhauses Tilly nur um ca. 20.000 Euro Honorarmittel. Mit einer Streichung der Mittel würde im Umfeld der Spielhäuser mit ihren Förderinitiativen viel sinnvolles Engagements zerstört.

Zuständig für Rückfragen:
CDU-Bezirksfraktion Fraktion Hamburg-Nord
info@cdu-nord.de
Tel. 46 53 71

(zurück zur Übersicht)