29.09.2006

Barrierefreie Herrichtung des U-Bahnhofes Kellinghusenstraße

Die dankenswerte Anregung des Seniorenbeirates im Bezirk Hamburg-Nord zum barrierenfreien Ausbau des U-Bahnhofes Kellinghusenstraße bringt diesen Sachstand endlich wieder auf die Agenda. Die CDU-Fraktion hatte sich bereits mehrmals für einen Rollstuhlfahrer-, Kinderwagen- und Radfahrer- freundlichen U-Bahnhof Kellinghusenstraße eingesetzt.

In der kommenden Sitzung des Kerngebietsausschusses Hamburg-Nord am 09. Oktober bittet die CDU-Fraktion daher um Zustimmung zu diesen Antragspositionen:

· Im Kerngebietsausschuss soll durch Vertreter der zuständigen Stellen (z. B. HVV und/oder BSU) der derzeitige Prioritäten-, Planungs- und Arbeitsstand bezüglich einer barrierenfreien Herrichtung des U-Bahnhofes Kellinghusenstraße dargestellt werden.

· Dabei sollen auch kostengünstige Lösungen geprüft und vorgestellt werden: Z. B. Lösungen, bei denen beim Einbau von Fahrstühlen auf die Schaffung eines zweiten Ein-/Ausganges für den U-Bahnhof verzichtet werden kann.

Dazu Georg Schulemann und Gisela Busold, Mitglieder der CDU-Fraktion im Kerngebietsausschuss:

„In Eppendorf gibt es viele junge Familien, die mit Kinderwagen oder mit kleinen Kindern mit Lauf- und Dreirädern nur schwer bzw. nur mit Hilfe Dritter die Bahnsteige erreichen können. Dazu kommen viele ältere Menschen, die in ihrer Bewegungsfreiheit eingeschränkt sind. Das gleiche gilt für viele Patienten mit Bewegungseinschränkungen, die in den Ambulanzen des UKE oder in einer der zahlreichen Arzt- und Therapieeinrichtungen in Eppendorf behandelt werden müssen. Außerdem ist der U-Bahnhof Kellinghusenstraße Anlaufstation für viele Buslinien und es kreuzen sich hier die U1 und U3 mit entsprechend hohem Umsteigeverkehr. Daher ist die barrierefreie Herrichtung dieses Bahnhofes - einschließlich des Einbaus von Fahrstühlen - ein sehr dringliches Anliegen.“

In der Hoffnung auf einen konstruktiven Umgang mit dem vom Seniorenbeirat vorgetragenen Anliegen nach einer barrierenfreien Herrichtung des U-Bahnhofes Kellinghusenstraße und dem Antrag der CDU-Fraktion sieht die CDU-Fraktion nun der kommenden Sitzung des Kerngebietsausschusses entgegen.

(zurück zur Übersicht)


Für Rückfragen

erreichen Sie die Fraktionssprecherin der CDU im Kerngebiet, Frau Gisela Busold ab dem 02.10. unter Tel. 54 91 94

 und das Fraktionsbüro unter Tel. 46 53 71