02.11.2006

Prüfantrag der CDU im Ortsausschuss Fuhlsbüttel/ Langenhorn

Für einen sicheren Schulweg am Neuberger Weg:
Mit „Smileys“ die Autofahrer beeinflussen

Seit Jahren befasst sich der Ortsausschuss Fuhlsbüttel/ Langenhorn mit der Gefährdungssituation der Schulkinder am Neuberger Weg. Letztendlich wurde festgestellt, dass sich am status quo wie den  Fußgängerüberwegen und „Tempo 30“ nichts machen lässt.

Dazu Holger Jepsen, CDU-Bezirksabgeordneter im Ortsausschuss Langenhorn/ Fuhlsbüttel:

„Die Geschwindigkeitsübertretungen sind uns gerade in Schulnähe ein Dorn im Auge. Die Straßenverkehrsbehörden anderer Länder setzen teilweise auf das schlechte Gewissen der Temposünder. Dort werden in Geschwindigkeitsbegrenzungszonen kleine Masten mit einem runden Kopf aufgestellt. Wird die erlaubte Geschwindigkeit eingehalten, erscheint ein Smiley, bei Überschreitung blickt den Temposündern ein trauriger Smiley entgegen.

Die CDU-Fraktion beantragte daher prüfen zu lassen, ob das Aufstellen solcher Smileys geeignet ist, um einen positiven Einfluss auf die Autofahrer auszuüben und damit die Sicherheit der Schulkinder im Straßenverkehr zu verbessern.“

Zuständig für Rückfragen:
CDU-Bezirksfraktion Hamburg-Nord
Mail: fraktion@cdu-nord.de
Tel.: 46 53 71

(zurück zur Übersicht)