15.06.2007

CDU-Nord kämpft für Anwohner

 Da waren sich die Bezirks- und Bürgerschaftsabgeordneten in der Kommission für Stadtentwicklung einig! Sie folgten dem Votum der Bezirksversammlung Hamburg-Nord: An der Dieselstraße in Barmbek-Nord wird es eine städtebauliche Untersuchung des gesamten Blockbereichs zwischen Steilshooper Straße und Dieselstraße geben. Es gelang, die Behörde davon zu überzeugen, dass der jetzige Entwurf, der den Bürgern vorgestellt wurde, nicht zur Realisierung kommen soll.

Das jetzige Verfahren wird ausgesetzt bis das Ergebnis der städtebaulichen Untersuchung vorliegt. Die Federführung hat der Bezirk. Die Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt hat die jetzigen Planungen ausgesetzt, um den Weg für eine Untersuchung des gesamten Umfeldes frei zu machen.

Dazu Elisabeth Voet van Vormizeele, stadtentwicklungspolitische Sprecherin der CDU-Fraktion in Hamburg-Nord:

„Neue Planungen bieten die Möglichkeit für einen neuen Dialog zwischen Politik und Anwohnern. Die CDU-Fraktion erwartet, dass auch die Planungshoheit wieder an den Bezirk zurückgegeben wird!"

Für Rückfragen erreichen Sie die
CDU-Bezirksfraktion unter
fraktion@cdu-nord.de

 (zurück zur Übersicht)