15.11.2007

CDU-Bezirksfraktion begrüßt

Rücktrittsankündigung des Bezirksamtsleiters

Die Ankündigung des Bezirksamtsleiters Mathias Frommann, im Falle eines CDU-Wahlsieges bei der Bürgerschaftswahl nicht mehr für eine Wiederwahl anzutreten, ist in der CDU-Bezirksfraktion positiv aufgenommen worden.

Hierzu Dr. Andreas Schott, Fraktionsvorsitzender:

„Herr Frommann rechnet offenbar mit einer Bestätigung des Senats mit Ole von Beust an der Spitze und ist sich wohl auch seiner Mehrheit in der Bezirksversammlung nicht mehr sicher. Die Verbindung mit dem Thema Jugendgewalt ist Wahlkampfrhetorik. Die CDU hat u. a. dafür gesorgt, dass heute mehr Geld für die Betreuung von Kindern und Jugendlichen ausgegeben wird, als jemals zuvor. Dies sind präventive Maßnahmen die das Problem sicherlich nicht von heute auf morgen beseitigen, aber mittel– und langfristig notwendig sind. Rot-Grün hat dem Problem der Gewaltkriminalität bis 2001 weitgehend tatenlos zugeschaut. Seitdem hat die CDU für einen deutlichen Rückgang der Kriminalität gesorgt. Herr Frommann ist auf Bezirksebene bisher nicht mit einem besonderen Engagement für dieses Thema aufgefallen.“

Für Rückfragen erreichen Sie die
CDU-Bezirksfraktion unter
fraktion@cdu-nord.de

 (zurück zur Übersicht)